Jugendturnier in Munster am 17.03.2019

Heute fand in Munster unser offenes Jugendturnier statt. Mannschaften aus Buchholz i.d.N., Munster, Schneverdingen, Soltau, Stelle, Tostedt und Winsen nahmen mit über 70 Jugendlichen im Alter von 13 bis 19 Jahren an diesem Turnier teil.

Nach jeweils 3 Spielen bei den U16-Mixed-Teams standen die Sieger und plazierten fest.

Punkte Sätze  Bälle
1. Winsen wU16                                6:0       6:0      90:34
2. Soltau U16 Mixed                         4:2       4:2      69:68
3. Tostedt U14 Mixed                       2:4        2:4     67:78
4. Schverdingen wU16                     0:6        0:6      44:90

Bei den U20 Teams wurde in 2 3er-Gruppen gespielt. In den Über-Kreuz-Spielen wurden die Finalteilnehmer ausgespielt. Im Spiel um Platz 5 setzte sich letztendlich Munster mit 2:1 Sätzen gegen Tostedt wU17 durch. Das Spiel um Platz 3 gewannen die Jungs von Buchholz 08 gegen U20 Mixed aus Schneverdingen und im sehr spannenden Finale behielten die Jungs aus Winsen mit 2:0 gegen das sehr starke Mixed-Team aus Stelle die Oberhand.

Vielen Dank an den Ausrichter SV Munster und an Uwe Ziesmer mit seinen Jugendlichen und den gesamten Jugendausschuß der Region Hohe Heide, die zusammen zu dem guten Gelingen des Turnieres beigetragen haben.

Das nächste Jugendturnier soll im September 2019 in Tostedt stattfinden und sobald der Rahmenspielplan des NWVV raus gekommen ist, können wir dann auch hier einen genauen Termin veröffentlichen.

 

Volleyball Frauen BK GfL Hannover V gegen SG Bergen-Wietzendorf, BK 2 Hannover-Celle

Relegationsplatz gesichert.

Die Volleyballerinnen der SG Bergen-Wietzendorf gewannen mit 3:0 gegen GfL Hannover V
Dank einer guten Mannschaftsleistung gewannen die mit nur sieben Spielerinnen angereisten Wietzendorferinnen das Spiel.
Der erste Satz begann ausgeglichen, bis Imke Schernikau beim Stand von 9:7 für die SG mit fünf guten Angaben den Vorsprung auf 14:10 erhöhte. Der konnte über 17:14 bis 25:17 gehalten werden.

Im zweiten Abschnitt hatte sich Hannover besser auf die SG Angriffe eingestellt und die Wietzendorferinnen gerieten unter Druck. Beim 8:7 lag die SG noch leicht vorn, dann holte GfL zum 16:14 und sogar zum 22:19 auf. Als die Bergerinnen beim 20:24 den Satzverlust vor Augenhatten, zeigten sie eine tolle Mannschaftsleistung: Auch dank guter Angaben von Karen Schledermann und vielen Eigenfehlern der Hannoveranerinnen drehte die SG den Punktstand. Sie gewannen knapp mit 26:24 den Satz.

Im dritten Satz lag die SG leicht vorn. Beim 5:3 für die SG sorgte wieder Imke Schernikau mit starken Angaben für einen 11:4 Vorsprung. Der konnte über 15:11 bis zum 20:13 gehalten werden. Dann wurde es noch einmal spannend, als die SG Probleme in der Annahme hatten: Es stand nur noch 24:18. Doch die Wietzendorferinnen brachten den Satz mit 25:19 nach Hause.
SG Bergen-Wietzendorf: Frauke Bangemann, Cathrin Michaelis, Maike Penshorn, Dörte Rüter, Imke Schernikau, Karen Schledermann, Britta Lenz

Nordwestdeutsche Senioren(Welt)meisterschaften Senioren Ü47

Am vergangenen Sonntag (1.03.2019) fanden in Schneverdingen die Senioren-Meisterschaften der Ü47 statt und es war das größte Turnier in den Altersklassen. Es trafen sich 6 Mannschaften aus Hildesheim, Salzgitter, Schneverdingen, Veenhusen-Warsingsfehn, Wildeshausen und Zeven um Ihren Vertreter bei den Deutschen Meisterschaften zu ermitteln. Spielergebnisse etc. findet Ihr hier: https://www.nwvv.de/cms/home/spielbetrieb/m_meisterschaften/senioren.xhtml?LeaguePresenter.view=matches&LeaguePresenter.matchSeriesId=17173117#samsCmsComponent_4118907

 

Volleyball Frauen BK 2 Hannover/Celle SG Bergen-Wietzendorf gegen Tus Lachendorf und SSV Südwinsen

Volleyballerinnen verlieren 2:3 gegen TuS Lachendorf und gewinnen 3:0 gegen SSV Südwinsen

Spannende Spiele zeigten die Volleyballerinnen der SG Bergen-Wietzendorf beim Heimspieltag ihren Zuschauern.

Im ersten Spiel gegen den TuS Lachendorf gewann die SG den ersten Satz mit 25:22 und den zweiten Satz mit 25:21 durch ruhige aber strukturierte Spielweise: Die Annahmen erreichten die Stellerinnen und die setzten ihre Angreiferinnen gut ein. Im dritten Satz lief es nicht mehr so gut: Lachendorf punktete mit guten Angaben und mit in die Tiefe geschlagenen Bällen. Der SG fiel nicht viel dazu ein und verlor über 11:14, 12:22 mit 14:25. Im vierten Satz lag die SG leicht vorn: 11:9. Ab dem 14:14 zog der TuS das Tempo an, setzte sich leicht ab auf 22:19 und gewann den Durchgang knapp mit 25:22. Auch in Satz fünf spielten die Wietzendorferinnen bis zum 4:3 gut mit. Dann folgten sechs gute Lachendorfer Angaben und der TuS lag mit 9:7 vorn. Auch dieser Durchgang ging über 12:9 mit 15:12 an den Tabellenführer.

Im zweiten Spiel gegen den SSV Südwinsen lag die SG im ersten Satz leicht mit 12:9 vorn. Dank guter Angaben von Karen Schledermann stand es 21:13 für die Bergerinnen. Dieser Vorsprung konnte bis zum 25:20 Satzgewinn gehalten werden. Auch im zweiten Satz zeigte es sich, dass die SG sich einen Vorsprung herausspielten muss: Über 6:4 und 12:5 gewannen sie auch diesen Durchgang mit 25:18. Im dritten Satz ließ die Konzentration der Wietzendorferinnen etwas nach. Die Annahmen kamen ungenau zu den Stellerinnen und zu viele Eigenfehler stärkten den SSV. Bis zum 13:13 spielten beide Teams auf Augenhöhe, eher Imke Schernikau starke Angaben zum 21:17  Vorsprung schlug. Den nahm die SG bis zum 25:20 Satz- und Spielgewinn mit.

SG Bergen-Wietzendorf: Friederike Bukowski, Cathrin Michaelis, Maike Penshorn, Christine Renner, Dörte Rüter, Imke Schernikau, Karen Schledermann, Britta Lenz