SG Bergen- Wietzendorf festigt Tabellenführung

Nach zwei durchwachsenen Erfolgen an den vergangenen Wochenenden fand die SG Bergen- Wietzendorf wieder zu alter Stärke zurück.

Im ersten Heimspiel des Sonntags galt es gegen TuS Bröckel, eine junge und ausbaufähige Mannschaft, ins Spiel zu finden, um für das danach stattfindende Spitzenspiel gegen VfL Uetze, gewappnet zu sein.

TuS Bröckel hatte im gesamten Spiel keine Chance gegen die Routiniers der SG. Trotz guter Spielanlage, einer guten technischen Ausbildung war das Gastteam von Trainer Siebert insbesondere in körperlichen Belangen gegen die hochgewachsenen Spielerinnen der SG unterlegen. Mit Ruhe, variablem Spiel und druckvollen Aufschlägen setzte sich die SG mit 25:10, 25:6 und 25:13 durch.

Im zweiten Spiel gegen VfL Uetze galt es nun gegenüber der ersten Begegnung das Spieltempo zu erhöhen und sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren Schon zu Beginn des Match ging es aus Sicht der SG völlig in die Hose.Schnell   lag man 1:12 Ballpunkte hinten. Kein Tempo, keine Präzision und kein Druck waren das Manko. Dann trat Sandra Reinecke an die Aufschlaglinie. Mit zum Teil unberechenbaren harten Aufschlägen und vom Team konsequent abgeschlossenen Angriffen konnte der Satz über 19:13 mit 25:18 gewonnen werden.

Auch der zweite Satz hatte seine Überraschung. Zunächst konnte keine Team aus seinen Bemühungen wirklich Kapital schlagen. Im Gleichschritt ging es bis zum 12:12. Dann setzte sich das Gastteam aus Uetze Punkt um Punkt ab und konnte durch gute Aufschläge, großem Einsatz in der Feldabwehr und guten Abschluss den Satz mit 25:15 für sich verbuchen.

Der dritte Satz war fürbeide Teams eine Berg- und Talfahrt. Mal wähnte sich einer vorn, schon lag man einige Punkte hinten. Nach dem 18:17 und 24:20 schien die SG durch zu sein.

Aber erst das umkämpfte 26:24 machte alles klar. Der vierte Satz brachte dann sie Entscheidung. Aber auch in diesem Satz konnte keins beiden, diese Bezirksliga dompinierendem, Teams, sich bis zu 15:14 für die SG den entscheidenden Schritt zu Erfolg verbuchen. Erst wieder einen kleine Aufschlagserie mit Druck, körperlicher Einsatz, zum Teil unter Schmerzen, ließ die SG ihre Abwehr- und Angriffsaktionen mit Erfolg krönen. Mit 25:19 wurde der Satz und somit auch das Spiel gewonnen.

SG Bergen- Wietzendorf: Anja Bergmann, Imke Gamer, Heike Guse, Denise Kohrs, Ulrike Lindhorst, Cathrin Michaelis, Sandra Reinecke, Christine Renner und Birgit Wendler

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.